Archiv für den Monat: März 2020

Mögliche Unterstützung

Liebe Kinder, liebe Eltern,

unsere Schule ist nun seit einer Woche geschlossen und wir hoffen sehr, dass es euch gut geht. Habt ihr Spaß an den hier vorgestellten Links und kommt ihr gut mit dem Arbeitsmaterial eurer Lehrerinnen zurecht?

Vielleicht gibt es aber auch Tage, an denen der ungewohnte Alltag zu Hause wirklich anstrengend und schwierig ist?

Bei Fragen zu Lernmaterialien dürft ihr euch gerne an eure Lehrerinnen wenden:

heusteigschule@stuttgart.de

Für andere Sorgen und Fragen:

Schulsozialarbeiterin Frau Kröner: 0176/ 18 10 70 79     n.kroener@caritas-stuttgart.de

Schulpsychologische Beratungsstelle0711 6376-300  

Stadtteilhaus Mitte als Ansprechperson, als Sorgenfresserchen, beratend für den Alltag mit den Kindern, um Unterstützung zu vermitteln … 0711-6079247 https://www.stadtteilhaus-mitte.de/

Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche

Montag – Freitag 14-20 Uhr  Telefon: 116111

Beratungszentrum Süd

0711-21657806

 

 

Ideen für den ‚Schulalltag‘ zu Hause

Liebe Kinder, liebe Eltern,

die Lehrerinnen der Heusteigschule haben euch mit vielen Materialien für die Tage der unterrichtsfreien Zeit ausgestattet. Wir hoffen sehr, dass euch die Aufgaben Freude bereiten und sie gelingen.

Vielleicht habt ihr euch einen kleinen ‚Stundenplan‘ für zu Hause erstellt, an dem ihr sehen könnt, was ihr jeden Tag machen könnt?!

Neben den Aufgaben der Lehrerinnen gibt es noch andere Ideen den Alltag zu verbringen. Der Fernsehsender SWR hat zum Beispiel sein Fernsehprogramm am Vormittag für Kinder geändert.

Ab 8 Uhr gibt es den „Tigerenten Club spezial“ mit Serien und Dokus wie „Tiere bis unters Dach“, „Schmecksplosion“ oder „Dein großer Tag“. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können ihre Fragen ins Studio schicken, die dann von Experten beantwortet werden.

Ab 10.45 Uhr laufen dann „Planet Schule“ und „Planet Wissen“ – so können Kinder aller Altersstufen problemlos auch zu Hause lernen. Dabei werden Themen behandelt, die sich auch an den Unterrichtsthemen orientieren wie Natur und Umwelt, Wissenschaft und Technik, Sprachen, Geschichte und Gesellschaft. Das Programm ist auch auf SWRKindernetz.de und im Youtube-Kanal „SWR Kindernetz plus“ verfügbar.

Auf den Seiten der Marienschule haben wir eine Linksammlung für euch zusammengestellt. Vielleicht habt ihr Lust einen der Links zu besuchen? Oder eure Eltern stöbern dort nach Materialien, die den Alltag zu Hause noch etwas ergänzen können. http://marienschule-stuttgart.de/nuetzliche-linksammlung/

Bleibt weiterhin gesund und denkt an ausreichend Bewegung.

 

Schulschließung ab Dienstag, 17.03.2020 – aktualisiert 14.03.2020

Liebe Kinder, liebe Eltern,

Baden-Württembergs Landesregierung hat am 13.03.2020 beschlossen, dass alle Schulen vom kommenden Dienstag (17.03.2020) an bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) geschlossen bleiben.

Eine Notbetreuung ist für die Kinder möglich, deren Elternteile BEIDE in systemrelevanten Berufen tätig sind. Dazu zählen u.A. medizinisches und pflegerisches Personal, Feuerwehr, Polizei, Katastrophenschutz und Berufe zur Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur.

Sollten Sie davon betroffen sein und keine andere Betreuung finden, mailen Sie uns bitte an heusteigschule@stuttgart.de folgende Daten:
Vor- und Nachname des Kindes, Klasse, Betreuung bis 12.30 oder 16.00 Uhr?
Können Sie uns nicht mailen, rufen Sie bitte Montagmorgen im Sekretariat unter
0711-21659880 an.

Weitere Hinweise finden sich auf der Seite www.km-bw.de

Die Schließung betrifft auch alle anderen Veranstaltungen innerhalb des Schulhauses z.B. Gitarrenkurse, Kinder- und Jugendakademiekurse,…

Bleiben Sie gesund!

Aktuelles zum Coronavirus- Stand 11. März 2020-Ausweitung der Risikogebiete

Von Seiten des Gesundheitsamtes möchten wir Sie bitten Schüler, die erkrankt sind, großzügig zuhause zu lassen unabhängig ob ein bekannter bestätigter Kontakt auftrat oder nicht. Kinder, die mit anderen Erkältungskrankheiten die Schule besuchen erschweren die Situation vor Ort.

Das Robert-Koch-Institut hat ganz Italien und darüber hinaus die Region Grand Est (enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne) zum Risikogebiet für den Coronavirus erklärt. Das Kultusministerium bittet „Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause.“

Ohne Symptome kann die Schule 14 Tage nach Abreise aus dem Risikogebiet wieder besucht werden.

Von dieser rein präventiven Maßnahme sind auch Kinder unserer Schule betroffen. Wir möchten darauf hinweisen, dass es derzeit keine Verdachtsfälle gibt.